Meine Arbeit
im Bundestag

Als Bundestagsabgeordnete pendle ich zwischen Berlin und Aschaffenburg. In den Sitzungswochen des Deutschen Bundestages arbeite ich von meinem Berliner Büro aus und vertrete meine Heimatregion im Parlament. Dort bin ich als stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU-Fraktion für Inneres, Recht sowie Vertriebene, Aussiedler und deutsche Minderheiten zuständig und bin zentrale Ansprechpartnerin in der Fraktion für diese Themen. Zu meinen Aufgaben gehört es Ideen der Fachpolitikerinnen und Fachpolitiker zusammenzuführen, eigene Impulse zu setzen, die Positionen der Fraktion aktiv mitzugestalten und nach Außen zu vertreten. Außerdem gehöre ich dem geschäftsführenden Fraktionsvorstand an, der unseren Fraktionsvorsitzenden in seiner Arbeit unterstützt.

Aufgrund der vielen Aufgaben in der Fraktion bin stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Inneres und Heimat sowie im Rechtsausschuss.

In Sitzungswochen gibt es insgesamt ein festes Grundgerüst an Terminen, bestehend aus den Ausschuss-, Fraktions- und Plenarsitzungen. Dazu kommen weitere Termine, wie Sondersitzungen zu aktuellen Themen oder Abstimmungsgespräche zu Gesetzesvorhaben.

Regelmäßig freue ich mich auch über Besuch von Schulklassen oder interessierten Bürgerinnen und Bürgern aus meinem Wahlkreis.

Meine
Ausschüsse

Inneres und Heimat

Zentrale Aufgabe des Ausschusses ist es, die Arbeit des Bundesministeriums des Inneren, für Bau und Heimat konstruktiv und kritisch zu begleiten, zu kontrollieren und gesetzgeberische Impulse zu setzen. Themen sind u.a. die innere Sicherheit, Migration und Integration, Bevölkerungs- und Katastrophenschutz, aber auch Datenschutz, politische Bildung oder die Modernisierung der Bundesverwaltung. Zudem werden regelmäßig tagesaktuelle sicherheitspolitische Ereignisse erörtert. Auch Vorlagen weiterer Ausschüsse, die die Zuständigkeit des Innenausschusses berühren, sowie innenpolitische Vorlagen der EU werden behandelt.

Parlamentarisches Kontrollgremium (Mitglied)

Am 21. März 2018 hat mich das Plenum des Bundestages für die CSU mit großer Mehrheit zum Mitglied im Parlamentarischen Kontrollgremium (PKGr) gewählt. Das geheim tagende Gremium besteht aus neun Abgeordneten aller Fraktionen, unter dem Vorsitz von Roderich Kiesewetter (CDU). Aufgabe des PKGr ist die Kontrolle der Arbeit der drei Nachrichtendienste des Bundes: Bundesnachrichtendienst (BND), Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) und Militärischer Abschirmdienst (MAD). Weitere Informationen zur Arbeit des PKGr finden Sie hier.

Rechtsausschuss

Die Mitglieder des Rechtsausschusses beraten über vielfältige Themen, die alle Bürger betreffen, und erarbeiten grundlegende Rechtsregeln für das Zusammenleben. Kurzum Sie beschäftigen sich mit rechtspolitischer Gesetzgebung im Familien-, Urheber- oder im Strafrecht. Auch die EU-Rechtspolitik spielt dabei eine immer größere Rolle, denn weder der Handel noch die Kriminalität enden an der Deutschen Grenze. Außerdem berät der Ausschuss über Änderungen des Grundgesetzes und über eine Beteiligung des Deutschen Bundestages in Verfahren vor dem Bundesverfassungsgericht.