Menü öffnen
  • 1 RTG
  • 2 Kuppel
  • 3 Plenarsaal
  • 4 PLH
  • 5 Regierungsviertel
 

Die Vorsitzende des Ausschusses für Inneres und Heimat hat vergangene Woche an zwei Veranstaltungen mit innenpolitischem Themenschwerpunkt als Referentin teilgenommen. Beim 14. Europäischen Katastrophenschutzkongress diskutierte die Abgeordnete u.a. mit THW-Präsident Bremme und dem Präsidenten des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz Christian Unger zum aktuellen Stand der Umsetzung des Konzeptes zivile Verteidigung. Der Kongress ist eine internationale Fachkonferenz in Berlin, die die Entscheidungsträger und Akteure des nationalen, europäischen und internationalen Bevölkerungsschutzes über die aktuellsten Entwicklungen informiert.

Daneben nahm Andrea Lindholz am Kongress zur Öffentlichen Sicherheit 2018 teil. In der Podiumsdiskussion zum Thema „Polizei und Sicherheitsbehörden - Wie verbessern wir ihr Image, verschaffen Anerkennung in der Gesellschaft und wie schützen wir die Polizei etc. vor Übergriffen und Respektlosigkeit?“ diskutierte Sie u.a. mit Dr. Barbara Slowik (Polizeipräsidentin von Berlin) und Rainer Wendt (Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft).

Fotos: Spiegel/Dombrowsky / Media & Conferences GmbH