Menü öffnen
  • 1 RTG
  • 2 Kuppel
  • 3 Plenarsaal
  • 4 PLH
  • 5 Regierungsviertel
 

Eine Reisegruppe der KVG-Busreisen, besuchte im Rahmen einer Bildungs- und Informationsfahrt Berlin und Potsdam. Unter der Leitung von Oskar Stein aus Schimborn, wurden die 50 Bürgerinnen und Bürger des Wahlkreises durch ein vielfältiges Programm geführt.

Zuerst startete die Gruppe mit einem Besuch des Brandenburger Tores. Weiter ging es zum Bundestag. Dort führten die Berlin-Reisenden ein ausführliches Gespräch mit Andrea Lindholz, der Vorsitzenden des Ausschusses für Inneres und Heimat. Dabei kamen wichtige und aktuelle Themen aus der Politik zur Sprache. Die angeschlossene Besichtigung der Reichstagskuppel und des Ministeriums für Zusammenarbeit und Entwicklung untermalte auch die politischen Aspekte dieser Reise.

Um auch die zahlreichen historischen Schönheiten der Bundeshauptstadt zu erfahren, stand eine umfassende und geführte Stadtrundfahrt durch die westlichen Bezirke von Berlin und Potsdam auf der Tagesordnung. Der ganztägige Ausflug durch das russische Viertel zum Schloss Cecilienhof, führte die Gruppe zur Stätte des Potsdamer Abkommens. Ein weiterer glanzvoller Höhepunkt bildete die Außenanlage und der Park um Schloss Sanssouci.

Natürlich durften die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, der Kurfürstendamm und das KADEWE im Programm nicht fehlen. Von schöner Herbstsonne begleitet, konnten die Besucher bestimmt außergewöhnliche Eindrücke mit nach Hause nehmen.

Ebenso freute sich Andrea Lindholz über den Besuch einer Klasse der Technikerschule Aschaffenburg, die aktuell in Berlin ist. In einem interessanten Gespräch tauschte sich die Bundestagsabgeordnete mit den jungen Leuten über aktuelle politische Themen aus.