Menü öffnen
  • 1 RTG
  • 2 Kuppel
  • 3 Plenarsaal
  • 4 PLH
  • 5 Regierungsviertel
 

Mitglieder des Ausschusses für Inneres und Heimat und des Europaausschusses haben sich am Mittwoch mit Vertretern der autochthonen nationalen Minderheiten getroffen. Die Abgeordneten und Vertreter der Minderheiten haben sich zu wichtigen Themen im Hinblick auf den Minderheitenschutz ausgetauscht. In Deutschland leben vier anerkannte autochthone (aus dem Altgriechischen „alteingesessen“), nationale Minderheiten/Volksgruppen: die Dänen in Südschleswig, die Friesen, die deutschen Sinti und Roma, und die Lausitzer Sorben. Andrea Lindholz leitete die Sitzung an der auch Dr. Bernd Fabritius der Beauftragte der Bundesregierung für die nationalen Minderheiten teilnahm.