Menü öffnen
Spatenstich für Institutsgebäude - Für unsere Region. In Berlin. Andrea Lindholz, MdB
 

Gemeinsam mit Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, Landrat Dr. Ulrich Reuter, dem Landtagsabgeordneten Peter Winter, Bürgermeister Dr. Alexander Legler und Vertretern der Fraunhofer-Projektgruppe für Wertstoffkreisläufe und Ressourcenstrategie IWKS, erfolgte vergangene Woche der Spatenstich für einen Neubau in Alzenau. Das neue Fraunhofer-Institutsgebäude wird mit 7,5 Millionen Euro aus Bundesmitteln, mit 7,5 Millionen Euro aus Landesmittel und mit 15,2 Millionen Euro von der EU gefördert. Ende Juli sollen nach dem jetzigen Planungsstand die Bauarbeiten für das neue Büro-, Labor- und Technikgebäude beginnen. Der Standort wird um rund 2400 Quadratmeter und 80 Mitarbeiter erweitert.

Informationen zur Fraunhofer-Projektgruppe hier.