Menü öffnen
  • 1 Pressemitteilungen
 

Zur morgigen Sondersitzung des Ausschusses für Inneres und Heimat formuliert die Ausschussvorsitzende Andrea Lindholz MdB Ihre Erwartungen: 

"Das BAMF hat eine Schlüsselfunktion im deutschen Asylsystem. Der Vertrauensverlust hat verheerende Auswirkungen und reicht über die strukturellen Mängel im BAMF weit hinaus. Die Vorgänge in der Außenstelle Bremen gefährden das Vertrauen in unseren Rechtsstaat. Ich erwarte in der Sondersitzung klare Antworten und glaubwürdige Lösungsvorschläge von der Behördenleitung. Ich möchte wissen, ob die BAMF-Spitze von Anfang an für rückhaltlose Aufklärung gesorgt und die Missstände systematisch abgestellt hat. Auch die Prüfung der weiteren Außenstellen und der Umgang mit internen Hinweisen werden eine Rolle spielen. Der Innenausschuss hat viele Fragen und erwartet jetzt absolute Transparenz und Nachvollziehbarkeit. Nur so kann verlorenes Vertrauen Schritt für Schritt zurückgewonnen werden. Unser neuer Bundesinnenminister hat bereits zahlreiche Maßnahmen auf den Weg gebracht, um für Aufklärung zu sorgen und die Missstände abzustellen. Die Außenstelle Bremen darf keine Asylentscheidungen mehr treffen, eine gemeinsame Ermittlergruppe des LKA-Bremen, der Zentralen Anti-Korruptionsstelle und der Bundespolizei untersucht die Vorgänge in Bremen, der Bundesrechnungshof prüft das gesamte Bundesamt, erste Personalien wurden entschieden. Das zeigt, der Bundesinnenminister ist längst an der Spitze der Aufklärung.“