Menü öffnen
  • 1 Pressemitteilungen
 

Alzenau: Gemeinsam haben die Aschaffenburger Bundestagsabgeordnete Andrea Lindholz und ihre Kollegin Dr. Anja Weisgerber, Beauftragte für Klimaschutz der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, das Alzenauer Unternehmen CmBlu Energy AG besucht. Im Rahmen einer Betriebsführung durften die Abgeordneten hinter die Kulissen des Betriebes schauen, der weltweit führend bei der Herstellung von sog. Organic-Flow-Batterien ist. Die Batterien ermöglichen es, Strom aus erneuerbaren Energien auch in großen Mengen zu speichern.

Hierzu Andrea Lindholz: „Die Idee der Firma CmBlu begeistert mich. Sie zeigt, wie Verbindung von Tradition und moderner Technik Wirklichkeit werden kann. Das Speichermedium für die Batterien wird aus Lignin gewonnen. Das ist ein Abfallprodukt der Papier- und Zellstoffproduktion, die bei uns im Spessart auf eine lange Tradition zurückblickt. Von der Idee kann aber ganz Deutschland profitieren. Deshalb habe ich mich zusammen mit meiner Kollegin Dr. Anja Weisgerber an Wirtschaftsminister Altmaier und Ministerpräsident Söder gewandt und die Firma CmBlu für eine Förderung vorgeschlagen. Die Politik muss zukunftsweisende Technologien und Innovationen wie diese unterstützen.“

Dr. Anja Weisgerner ergänzt: „Die Firma CmBlu ist ein hervorragendes Beispiel dafür, dass Klimaschutzinnovationen Chancen für die heimische Industrie bieten können, indem sie sich mit ihren Innovationen an die Spitze des Marktes setzen kann.“

Hintergrund: CmBlu ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Organic-Flow-Batterien, die als stationäre Energiespeicher im Stromnetz zum Einsatz kommen. In Zusammenarbeit mit führenden Hochschularbeitsgruppen und Industriepartnern sowie der Firma Schaeffler entwickelt das Unternehmen diese neue Generation von erneuerbaren Stromspeichern. Die Technologie ermöglicht es z.B. überschüssigen Strom aus erneuerbaren Energien zu speichern. Denkbare Einsatzgebiete für die Zukunftstechnologie wären z.B. Zwischen- bzw. Pufferspeicherung von erneuerbaren Energien, der Ausgleich von Lastspitzen in der Industrie oder im Bereich der E-Mobilität.