Menü öffnen
  • Aktuelles Aus Der Region 12
  • Aktuelles Aus Der Region 7
  • Aktuelles Aus Der Region 1
  • Aktuelles Aus Der Region 10
  • Aktuelles Aus Der Region 6
  • Aktuelles Aus Der Region 11
  • Aktuelles Aus Der Region 9
 

Das Karl-Theodor-von-Dalberg Gymnasium freute sich in dieser Woche über den Besuch der Bundestagsabgeordneten. Die Bundeszentrale für politische Bildung ruft zu einem Schülerwettbewerb zur Politischen Bildung auf und der Kurs Q 11-2 des Gymnasiums nimmt daran teil. Die Schüler führten mit Andrea Lindholz ein Interview zum Thema „Debattenkultur“: Verrohung der Sprache in der Politik, bei der Jugend aber auch bei allen anderen Altersgruppen, wurde zum Themeninhalt erklärt. Schulen können dazu beitragen, das Bewusstsein hierfür zu verändern.

Weiter ging es mit einem Vortrag über den Alltag einer Bundestagsabgeordneten. Die über 100 interessierten Schüler der 11. Klassen konnten in einer Diskussionsrunde ihre Fragen stellen. Es bewegte die Schüler über die Vorfälle in Chemnitz zu sprechen, weiterhin über Innere Sicherheit in Deutschland, den Fall „ Dr. Maaßen“ und über die Situation der Pflegeberufe. Auch die Legalisierung von Cannabis wurde debattiert.

Andrea Lindholz gab den Schülern noch mit auf den Weg: „Wir alle müssen auf unsere Sprache achten. Politiker sollten Vorbildcharakter haben und dies sollte auch in Sprache und Haltung zum Ausdruck kommen.“ Sie hat sich riesig über das große Interesse, die vielen Fragen und die lebhafte Diskussion gefreut. Ein großes Lob an alle Lehrkräfte für ihr Engagement. Es war ein schöner Vormittag.

Foto oben: Andrea Lindholz mit Schulleiter Fath und Vertretern der Schülermitverwaltung (SMV)

Fotos: Dalberg-Gymnasium