Menü öffnen
  • Aktuelles Aus Der Region 10
  • Aktuelles Aus Der Region 9
  • Erneuerung Abzweig Rothenbuch
  • Legler Tour
  • Soeder
  • Sturmschaden
  • Thw Jugend
 

Wenn es nach französischem Käse, italienischen Bruscetta, rumänischen Rouladen, finnischen Hackbällchen und frischem Brot aus Westerngrund duftet, ist man entweder in einem Delikatessenladen oder wie gestern Abend beim Europabuffet der Frauen-Union Aschaffenburg-Land.

Neben dem breiten kulinarischen Angebot war auch das Programm des Abends bunt aufgestellt. Zum Auftakt sprach die Kreisvorsitzende der Frauen-Union Claudia Papachrissanthou zu den 250 Gästen über ihre Erfahrungen mit Europa und die Werte, die sie an Europa schätzt. Eine bewegende Erfahrung mit einem französischen Weltkriegsveteran schilderte Landratskandidat Alexander Legler, der von dem Soldaten nach einer Rede in der französischen Partnerstadt von Alzenau, als Versöhnungsgeste umarmt wurde.

Eine ebenso deutliche Botschaft für Europa fanden die beiden Gastredner und Kandidaten für Unterfranken Karin Passow und Christian Staat, die unter der Moderation von Andrea Lindholz ihre Ideen und Visionen für Europa darstellten.

Eine besondere Gastrednerin aus dem befreundeten hessischen Nachbarwahlkreis war die Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert, die im Bundestag das Thema Europa zu Ihrem Schwerpunkt gemacht hat. „Die Streitkräfte der europäischen Mitgliedsstaaten haben über ein Dutzend verschiedene Kampfpanzer, die Amerikaner nur einen“, so Leikert zum Thema Koordination und Absprache in der europäischen Sicherheitspolitik.  Das Motto lautet auch in Zukunft weiter an einem Strang zu ziehen und sieht diese Beispiele weniger als Kritik, sondern viel mehr als Motivation weiter an Europa zu arbeiten.

Man solle es so machen wie beim Beipackzettel von den Herztabletten, wenn man am Sonntag wählen geht. Nicht lange damit aufhalten, nur oben aufklappen reicht schon und dann bei der ersten Partei sein Kreuz machen. So Lore Hock, die mit ihrer kabarettistischen Einlage den Saal zum Lachen brachte und die Veranstaltung grandios abrundete.

Andrea Lindholz: „Größten Respekt und vielen Dank an die Helferinnen der Frauenunion des Kreises Aschaffenburg, die diese Veranstaltung auf die Beine gestellt haben. Herzlichsten Dank auch an Claudia Papachrissanthou, Daniela Bauer und Katharina Wozniak die von früh bis spät mit Aufbau und Organisation beschäftigt waren. Sowohl für die interessante Rede von Frau Dr. Leikert als auch für die humoristische Einlage von Lore Hock, herzlichsten Dank. Danke auch an Werner Jakobi der zum Dank für 12 Jahre FU Kreisvorsitzende eine Handtasche in Weiß und Blau als Einzelstück anfertigte. Eine große Freude war auch der Besuch der FU Kreisvorsitzenden aus Miltenberg Edeltraud Fecher, und Alt- MdB Norbert Geis. Vielen Dank für diesen tollen Abend.“