Menü öffnen
  • Aktuelles Aus Der Region 12
  • Aktuelles Aus Der Region 7
  • Aktuelles Aus Der Region 1
  • Aktuelles Aus Der Region 10
  • Aktuelles Aus Der Region 6
  • Aktuelles Aus Der Region 11
  • Aktuelles Aus Der Region 9
 

Der Markt Schöllkrippen und die Gemeinde Karlstein am Main erhalten zusammen 372.000 Euro aus dem Bund-Länder-Förderprogramm „Stadtumbau“ Schöllkrippen erhält dabei 180.000 Euro für den Kernort. Die Gemeinde Karlstein wird mit 192.000 Euro für den Ortskern gefördert. Das Bund-Länder-Programm unterstützt Städte und Gemeinden bei der Aufwertung Ihrer Ortszentren und der Verbesserung der Nahversorgung. In diesem Jahr profitieren zehn Kommunen aus Unterfranken und erhalten insgesamt 5.032 Millionen Euro von Bund und Freistaat.

Hierzu Bundestagsabgeordnete Andrea Lindholz: „Mit dem Förderprogramm helfen Bund und Freistaat dabei unsere Städte und Gemeinden fit für die Zukunft und damit noch lebenswerter zu machen. Wir wollen erreichen, dass sich jeder in seinem Wohnort wohl fühlt. Es ist toll, dass mit Schöllkrippen und Karlstein auch Kommunen aus unserer Region profitieren. Bund und Freistaat fördern in ganz Bayern 130 Kommunen mit insgesamt 61 Millionen Euro. Zusammen mit den Mitteln der Kommunen stehen damit in diesem Jahr rund 84 Millionen Euro zur Verfügung.“

Hintergrund: Der Bund unterstützt die Länder und Kommunen auch in diesem Jahr mit Bundesfinanzhilfen der Städtebauförderung in Höhe von 790 Millionen Euro. Die Städtebauförderprogramme "Soziale Stadt", "Aktive Stadt- und Ortsteilzentren", "Stadtumbau", "Städtebaulicher Denkmalschutz", "Kleinere Städte und Gemeinden" und "Zukunft Stadtgrün" werden auf dem bisherigen Niveau fortgesetzt. Hinzu kommt der Investitionspakt "Soziale Integration im Quartier" mit 200 Millionen Euro Programm-Mitteln des Bundes, mit dem die Kommunen den wichtigen Ausbau und die Sanierung ihrer sozialen Infrastruktur vorantreiben können. Die Bundesmittel sind Teil der Förderung, die die Kommunen vom Land erhalten.