Menü öffnen
  • Aktuelles Aus Der Region 12
  • Aktuelles Aus Der Region 7
  • Aktuelles Aus Der Region 1
  • Aktuelles Aus Der Region 10
  • Aktuelles Aus Der Region 6
  • Aktuelles Aus Der Region 11
  • Aktuelles Aus Der Region 9
 

Zur 13. Radtour im 7. Jahr lädt Andrea Lindholz in 2019 ein. Mit dabei sind auch Landratskandidat Dr. Alexander Legler sowie als Tourguide der stellvertretende Landrat Andreas Zenglein und Waldaschaffs Bürgermeiser Marcus Grimm. Die sommerliche Tour bietet wieder einige Höhepunkte. Einer davon wird das neue Fahrradmuseum "Pedalwelt" in Heimbuchenthal mit über 100 Drahteseln sein. Es gibt einen großen Spaßparcours, auf dem Besucher eine Runde drehen können. Dort ist auch eine Ladestation für E-Bikes. In Hessenthal schauen wir uns die sehenswerte Marien-Wallfahrtskirche an. Mit einer Besichtigung der astronomischen Uhr in Oberbessenbach und dem Besuch des dortigen CSU-Backofenfestes endet die 13. Radtour. Wer möchte kann auf dem Fest verweilen oder mit Andreas Zenglein nach Haibach zurückfahren. Andrea Lindholz und Alexander Legler freuen sich auf viele Teilnehmer und tolle Gespräche. Wer nicht mitradelt, ist herzlich eingeladen an einem der Treffpunkte dabeizusein. 

Die Radtour im Überblick:

  • Start: Samstag, 27. Juli 2019 um 9.00 Uhr an der Kultur- und Sporthalle in Haibach (Zum Stadion 16)
  • Ankunft: ca. 16 Uhr in Haibach
  • Schwierigkeit: ca. 40 km, E-Bike geeignet
  • Strecke: Haibach - Hohe Wart-Haus - Heimbuchenthal - Hessenthal - Oberbessenbach - Haibach
  • Tourguide: stellv. Landrat Andreas Zenglein und Waldaschaffs Bürgermeiser Marcus Grimm

Programm:

  • Haibach: Begrüßung
  • Hohe-Wart-Haus: Trinkpause, ca. 10.20 Uhr - 10.50 Uhr
  • Heimbuchenthal: Besuch des neuen Fahrradmuseums, ca. 11.20 Uhr - 12.20 Uhr
  • Hessenthal: Besichtigung der Wallfahrtskirche, ca. 12.50 Uhr - 13.20 Uhr
  • Oberbessenbach: Besichtigung der astronomischen Uhr und des CSU-Backofenfestes, ca. 14.25 Uhr - 15.25 Uhr
  • Haibach: Ende der Radtour, ca. 15.55 Uhr

 „Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden, wie beim Fahrrad.“ (Adam Opel, Gründer der Firma Opel)