Menü öffnen
  • Aktuelles Aus Der Region 12
  • Aktuelles Aus Der Region 7
  • Aktuelles Aus Der Region 1
  • Aktuelles Aus Der Region 10
  • Aktuelles Aus Der Region 6
  • Aktuelles Aus Der Region 11
  • Aktuelles Aus Der Region 9
 

Berlin: Mit dem Programm „Soziale Stadt“ fördern Bund und Länder gemeinsam städtebauliche Maßnahmen und tragen damit insbesondere zur Aufwertung von strukturschwachen und benachteiligten Stadt- und Ortsteilen bei. Dieses Jahr stellen Bund und Freistaat rund 5,3 Millionen Euro für den Städtebau in 21 unterfränkischen Kommunen zur Verfügung.

Andrea Lindholz MdB: „Bund und Freistaat bauen ihre Unterstützung für unsere Kommunen aus. Mömbris erhält in diesem Jahr 650.000 Euro für die Sanierung des Ortskerns. Insgesamt stellt der Bund dieses Jahr 790 Millionen Euro für den Städtebau zur Verfügung. Der ganze Bayerische Untermain profitiert durch verschiednste Programme von diesen Investitionen. Zentrales Ziel der Städtebauförderung ist die Stärkung von Innenstädten und Ortszentren.“

Hintergrund: Mit dem Städtebauförderungsprogramm "Soziale Stadt" unterstützt der Bund seit 1999 die Stabilisierung und Aufwertung städtebaulich, wirtschaftlich und sozial benachteiligter und strukturschwacher Stadt- und Ortsteile. Städtebauliche Investitionen in das Wohnumfeld, in die Infrastrukturausstattung und in die Qualität des Wohnens sorgen für mehr Generationengerechtigkeit sowie Familienfreundlichkeit im Quartier und verbessern die Chancen der dort Lebenden auf Teilhabe und Integration. Ziel ist es, vor allem lebendige Nachbarschaften zu befördern und den sozialen Zusammenhalt zu stärken. Weitere Informationen hierzu: https://www.staedtebaufoerderung.info/StBauF/DE/Programm/SozialeStadt/soziale_stadt_node.html