Menü öffnen
  • Aktuelles Aus Der Region 10
  • Aktuelles Aus Der Region 9
  • Erneuerung Abzweig Rothenbuch
  • Legler Tour
  • Soeder
  • Sturmschaden
  • Thw Jugend
 

Gemeinsam mit Staatsministerin Judith Gerlach MdL, Landratskandidat Dr. Alexander Legler und Oberbürgermeisterkandidatin Jessica Euler besuchte Andrea Lindholz am Dienstag die neuen Räumen der PSI Mines&Roads GmbH in der Weichertstraße in Aschaffenburg. Dort hatte bereits die Firma PSI Logistigs ihre Büroräume wodurch sie sich nun mit Mines&Roads unter einem Dach befindet.

Bei der Betriebsbesichtigung wurde einen interessanter Einblick in die Projekte und Produkte der beiden am Standort angesiedelten Unternehmensteile geboten. So arbeitet das Unternehmen unter anderem mit künstlicher Intelligenz um Geschäftsprozesse im Bereich der Logistik zu optimieren.

Als Gewinner des Deutschen Mobilitätspreises 2017 sucht  PSI den Austausch mit Behörden und der Politik, um aktuelle Verkehrsmanagement-Themen unter ökologischen und nachhaltigen Gesichtspunkten zu diskutieren. Die Lösungen der PSI können z.B. Kommunen darin unterstützen sowohl NOX-Werte als auch CO2 zu reduzieren.

Daneben ist PSI zurzeit Seitens des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, mit aktuellen Forschungsprojekten betraut. Die derzeitigen Projekte beschäftigen sich mit "Logistischen Assistenzsystemen", "effizienter Fahrzeugauslastung durch gekoppelte Touren- und Laderaumoptimierung" und "Erschließung von Grid-Technologien für Logistikunternehmen".

 Andrea Lindholz:  „Es ist hoch spannend was im Bereich Mobilität mit intelligenten Verkehrsleitsystemen möglich ist. Besonders toll wäre es, wenn diese Technologien auch für Kommunen und Unternehmen in unserer Region z.B. im Rahmen eines Pilotprojektes genutzt werden könnte.“

Fotos: PSI