Menü öffnen
  • Aktuelles Aus Der Region 12
  • Aktuelles Aus Der Region 7
  • Aktuelles Aus Der Region 1
  • Aktuelles Aus Der Region 10
  • Aktuelles Aus Der Region 6
  • Aktuelles Aus Der Region 11
  • Aktuelles Aus Der Region 9
 

Die Verkehrsbelastung der Bürgerinnen und Bürger im Markt Hösbach hat Bundestagsabgeordnete Andrea Lindholz am Dienstag beschäftigt. Gemeinsam mit Bürgermeister Baumann traf sie sich mit Vertretern des staatlichen Bauamtes Aschaffenburg sowie der Autobahndirektion Nordbayern.

 

Gerade am Ortsausgang in Richtung Sailauf/Laufach  (Stacchus-Kreuzung) und dem Knotenpunkt Haupt-/Industriestraße/Anschlussstelle Hösbach in Richtung Frankfurt kommt es immer wieder zu Verkehrsbehinderungen. Daneben führen regelmäßig auch Staus und Sperrungen auf der A3 zu übermäßigem Umfahrungsverkehr im Ort. Die Gesprächspartner waren sich daher einig, dass es hier aufgrund der Vielfalt und Komplexität keine einfache Lösung gibt. Dennoch war es möglich neue Lösungsansätze zu finden und ein weiteres Vorgehen festzulegen.

 

So soll zum einen der Problembereich Stacchus-Kreuzung in einem ersten Schritt 2020 umgebaut werden. Durch eine neue Spuraufteilung mit gleichzeitiger Spurerweiterung in Richtung Kahlgrund soll Entlastung geschaffen werden. Außerdem sollen kurzfristige Maßnahmen, den Verkehr auf der A3 halten. Zum einen ist das Überholverbot seit Anfang der Woche gelockert, außerdem soll die Geschwindigkeitsbeschränkung angepasst werden. Langfristig ist jedoch das Ziel mit Hilfe eines umfangreichen Verkehrsgutachtens eine umfassende und verträgliche Lösung zu finden. 

 

Zusätzlich wird die Gemeinde Hösbach gemeinsam mit dem staatlichen Bauamt eine bessere Verkehrslenkung im Gewerbegebiet Hösbach erarbeiten, um auch hier für Entlastung zu sorgen.

Andrea Lindholz: " Dass Hösbach gleich mehrfach belastet ist, erlebe auch ich als Verkehrsteilnehmer regelmäßig. Bei den zahlreichen Knotenpunkten ist klar, dass wir eine langfristig tragbare Lösung brauchen.  Ich bin froh, dass sich Bund, Land und Kommune auf ein umfangreiches Verkehrsgutachten einigen konnten, das alle Bereiche mit in den Blick nimmt. Mit dem Umbau der Stacchus-Kreuzung und den Anpassungen auf der A3 werden werden sicherlich bereits mittelfristig Teilverbesserungen möglich sein."