Menü öffnen
  • Aktuelles Aus Der Region 12
  • Aktuelles Aus Der Region 7
  • Aktuelles Aus Der Region 1
  • Aktuelles Aus Der Region 10
  • Aktuelles Aus Der Region 6
  • Aktuelles Aus Der Region 11
  • Aktuelles Aus Der Region 9
 

Dass der Bund die Stadt Aschaffenburg bei der Umgestaltung des Schlossufers mit insgesamt gut 4 Mio Euro unterstützt ist bereits seit April klar. Nun hat im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat die offizielle Urkundenübergabe an die Stadt stattgefunden. Zusammen mit Oberbürgermeister Klaus Herzog und Herrn Kleinrüschekamp vom Stadtplanungsamt nahm auch die Aschaffenburger Bundestagsabgeordnete Andrea Lindholz an der Veranstaltung teil. Die Abgeordnete hatte sich beim Bund für die Bewerbung der Stadt eingesetzt und freut sich nach wie vor über die Fördermittel:  "Die Berücksichtigung in diesem Bundesförderprogramm ist etwas Besonderes. Bayernweit wurden für 2018 und 2019 vier Projekte in die Förderung aufgenommen. Aschaffenburg ist eines davon. Von der Neugestaltung und der besseren Erreichbarkeit des Mainufers profitieren alle Aschaffenburgerinnen und Aschaffenburger. So wird der Spaziergang oder die Radtour am Main noch schöner."

Seit 2014 werden mit dem Bundesprogramm zur "Förderung von Investitionen in Nationale Projekte des Städtebaus" herausragende Projekte der Baukultur und des Städtebaus durch den Bund gefördert. Im Zeitraum 2014-2018 sind mehr als 100 Projekte aus 86 Kommunen in ganz Deutschland in das Förderprogramm aufgenommen worden. Auch in den Jahren 2018 und 2019 fördert der Bund diese besonderen Projekte mit jeweils 75 Millionen Euro pro Jahr. Deutschlandweit werden für die Jahre 2018/2019 insgesamt 35 Projekte gefördert. 118 Kommunen hatten sich beim Bund um Fördergelder beworben.

Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Fotos: Pixel & Dot Photography