Menü öffnen
  • Aktuelles Aus Der Region 10
  • Aktuelles Aus Der Region 9
  • Erneuerung Abzweig Rothenbuch
  • Legler Tour
  • Soeder
  • Sturmschaden
  • Thw Jugend
 

Berlin: Der Bund unterstützt die Sanierung der Alten Schule in Huckelheim mit 284.000 Euro. Das hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages heute entschieden. Die Bundestagsabgeordnete hatte sich u.a. auch für die Berücksichtigung der Gemeinde Westerngrund eingesetzt. Die Mittel stammen aus dem Bundesprogramm zur Förderung kommunaler Einrichtungen, die das Bundesinnenministerium vergibt.

Andrea Lindholz dazu: „Die mehrfache Überzeichnung des Programms zur Förderung kommunaler Einrichtungen im vergangenen Jahr hat gezeigt, dass deutschlandweit ein großer Bedarf für Sanierungen bei den Kommunen besteht. Der Bund hat deshalb das Programm nochmals um 200 Mio aufgestockt um im letzten Jahr nicht berücksichtigten Projekten eine Förderung zu ermöglichen. Es war nicht leicht, zum dritten Mal eine Förderung im Rahmen des Programms in die Region zu holen. Der Bund übernimmt damit 45 % der Sanierungskosten für die alte Schule. Die Entscheidung für Westerngrund zeigt, dass der Bund auch die kleineren Kommunen im Land im Blick hat. In der ehemaligen alten Schule in Huckelheim sind der Gesangs- und der Theaterverein untergebracht. Mit Ihrem Vereinsleben und den zahlreichen Veranstaltungen tragen die Vereine wesentlich zum kulturellen Leben in Westerngrund bei. Viele Huckelheimerinnen und Huckelheimer sind hier zur Schule gegangen und verbinden mit dem Gebäude daher zahlreiche Erinnerungen. Ich freue mich deshalb umso mehr, dass der Bund mit Westerngrund zumindest eine weitere Gemeinde aus der Region unterstützt. Der nachhaltige Einsatz für meine Heimatregion hat sich gelohnt. Damit kann jetzt neben Goldbach (2 Mio Fördersumme) und Johannesberg (1 Mio Förderung), eine weitere Gemeinde im Landkreis von dem Förderprogramm profitieren: In der aktuellen Förderrunde konnten neben Westerngrund noch zwei weitere Projekte aus Unterfranken berücksichtigt werden. Ein besonders großer Dank gilt hier erneut Alois Rainer MdB, dem für die Mittelverteilung zuständigen Kollegen der CDU/CSU Bundestagsfraktion für die Unterstützung.“

Hintergrund: Neben Westerngrund hatten sich auf die Ausschreibung Ende 2018 weitere Gemeinden aus der Region ebenfalls um Fördergelder beworben. Trotz der nochmaligen Aufstockung auf nun insgesamt 500 Millionen ist das Programm aufgrund der hohen Anzahl an Bewerbungen nach wie vor mehrfach überzeichnet. Deshalb konnten auch in diesem Jahr deutschlandweit nur wenige Projekte berücksichtigt werden. Alleine aus Bayern wurden 2018 240 Projektbewerbungen mit einem Fördervolumen von 475 Millionen Euro eingereicht. Gefördert werden nun im Rahmen der Aufstockung bayernweit 30 weitere Projekte mit insgesamt 15 Millionen Euro. 2019 waren es bayernweit 27 Projekte mit insgesamt rund 31 Millionen Euro Fördersumme.

Das Bundesförderprogramm für kommunale Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur wurde mit dem Nachtragshaushalt 2015 und einem Volumen von 140 Millionen Euro erstmals aufgelegt. Gefördert werden investive Projekte mit besonderer regionaler oder überregionaler Bedeutung, mit hoher Qualität im Hinblick auf ihre Wirkungen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und eine soziale Stadt(teil)entwicklung.

Im März 2017 konnte bereits eine Förderung von zwei Millionen Euro für die Sanierung des Goldbacher Waldschwimmbades aus dem Programm erreicht werden. Bei der Förderrunde 2019 wurde der Ersatzbau der Turnhalle Johannesberg mit 1 Million berücksichtigt.