Menü öffnen
  • Aktuelles Aus Der Region 10
  • Aktuelles Aus Der Region 9
  • Erneuerung Abzweig Rothenbuch
  • Legler Tour
  • Soeder
  • Sturmschaden
  • Thw Jugend
 

Gemeinsam mit Bürgermeister Michael Baumann hat sich Bundestagsabgeordnete Andrea Lindholz gestern zu einem Gespräch mit Vertretern des staatlichen Bauamts, der Autobahndirektion und der Regierung von Unterfranken getroffen. Neben der allgemeinen Verkehrssituation in Hösbach ging es insbesondere auch um die geplanten Bauarbeiten an der Stacchus-Kreuzung sowie das geplante Verkehrsgutachten.

Andrea Lindholz sieht Hösbach hier auf einem guten Weg: "Es freut mich, dass sich in der Angelegenheit seit unserem ersten Gespräch im Herbst 2019 weitere Fortschritte abzeichnen. Der Umbau an der Stacchus-Kreuzung wird zeitnah beginnen. Der Bund übernimmt hierfür die Finanzierung. Auch im Hinblick auf das Verkehrsgutachten geht es voran. Gemeinsam mit Bürgermeister Baumann werde ich hier weiter dran bleiben."

Bereits im Oktober 2019 hatte ein erstes Gespräch zur Verkehrsproblematik in Hösbach stattgefunden. Damals war neben dem Umbau der Stacchus-Kreuzung und einigen kurzfristigen kleineren Maßnahmen auf der A3 auch die Erstellung eines umfassenden Verkehrsgutachtens vereinbart worden, um eine langfristige Lösung für Hösbach zu finden. Gerade am Ortsausgang Hösbach  in Richtung Sailauf/Laufach  (Stacchus-Kreuzung) und dem Knotenpunkt Haupt-/Industriestraße/Anschlussstelle Hösbach in Richtung Frankfurt kommt es immer wieder zu Verkehrsbehinderungen. Daneben führen regelmäßig auch Staus und Sperrungen auf der A3 zu übermäßigem Umfahrungsverkehr im Ort.