Menü öffnen
  • Aktuelles Aus Der Region 10
  • Aktuelles Aus Der Region 9
  • Erneuerung Abzweig Rothenbuch
  • Legler Tour
  • Soeder
  • Sturmschaden
  • Thw Jugend
 

Auf dem Weg zu Verbesserungen der Verkehrssituation in Hösbach ist ein weiterer Schritt geschafft. Die Umbaumaßnahmen der Stachus-Kreuzung sind abgeschlossen. Gestern fand im Beisein der Bundestagsabgeordneten Andrea Lindholz, dem Hösbacher Bürgermeister Michael Baumann und dem Leiter des staatlichen Bauamtes Aschaffenburg die Verkehrsfreigabe statt.

Andrea Lindholz freut sich über den Schritt: " Der Umbau der Stachus-Kreuzung ist ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur langfristigen Lösung der Verkehrsproblematik in Hösbach. Mit dem Abschluss der Bauarbeiten ist ein weiterer Schritt geschafft, der sicher kurzfristig für erste Entlastung sorgen kann. Bund und Land haben die Kosten von 210.000 Euro für die Baumaßnahme übernommen. Der nächste Schritt ist die Erstellung eines umfassenden Verkehrsgutachtens, um langfristige, tragfähige Lösungen für Hösbach zu finden."

Gemeinsam mit Bürgermeister Baumann setzt sich die Bundestagsabgeordnete für eine langfristige Lösung der Verkehrsproblematik in Hösbach ein. Hierzu haben bereits mehrere Gespräche mit Vertretern des staatlichen Bauamtes, der Autobahndirektion und der Regierung von Unterfranken stattgefunden. Neben dem Umbau der Stachus-Kreuzung und einigen kleineren Maßnahmen auf der A3, die kurzfristig Entlastung bringen sollen, ist auch die Erstellung eines umfassenden Verkehrsgutachtens vereinbart worden, um eine langfristige Lösung für Hösbach zu finden. Die Ausschreibung zur Gutachtenerstellung läuft bereits, die Vergabe ist zeitnah geplant, um zügig mit den Arbeiten am Gutachten beginnen zu können. Im Rahmen des Gutachtens soll auch die Frage der Einbindung des Radverkehrs in das örtliche Verkehrsnetz geprüft werden.

Gerade am Ortsausgang Hösbach  in Richtung Sailauf/Laufach  (Stachus-Kreuzung) und dem Knotenpunkt Haupt-/Industriestraße/Anschlussstelle Hösbach in Richtung Frankfurt kommt es immer wieder zu Verkehrsbehinderungen. Daneben führen regelmäßig auch Staus und Sperrungen auf der A3 zu übermäßigem Umfahrungsverkehr im Ort.