Menü öffnen
  • Aktuelles Aus Der Region 10
  • Aktuelles Aus Der Region 9
  • Erneuerung Abzweig Rothenbuch
  • Legler Tour
  • Soeder
  • Sturmschaden
  • Thw Jugend
 

Da aktuell keine Besuche von Schulklassen im Bundestag in Berlin möglich sind war Bundestagsabgeordnete Andrea Lindholz am Mittwoch zu Gast bei der Maria-Ward-Schule in Aschaffenburg. Dort berichtete sie über die Arbeit und den Alltag einer Bundestagsabgeordneten. Die Arbeitswelt einer Abgeordneten ist sehr vielschichtig. Im Bundestag in Berlin findet die Parlamentsarbeit mit vielen Sitzungen beispielsweise die üblichen Landesgruppensitzungen, Fraktionssitzungen, Obleute-Gespräche, Ausschüsse und Plenarsitzungen statt. Im Wahlkreis stellen sich die Aufgaben und Termine mit Bürgeranliegen, Schulbesuchen, Bürgermeistergesprächen und vielen mehr sehr umfangreich und abwechslungsreich da. Zum Abschluss der Präsentation diskutierte die Abgeordnete mit den Schülerinnen zu aktuellen Themen wie der Einführung einer Frauenquote und den Rassismusvorwürfen gegenüber der Polizei.

Andrea Lindholz: „Ein toller Besuch bei der Maria-Ward-Schule. Die Besuche und Diskussionen an den Schulen und mit Besucherinnen und Besuchern haben mir gefehlt. Denn auch die Besuchergruppen in Berlin sind aktuell leider nicht erlaubt. Schön, dass es heute in Aschaffenburg geklappt hat. Besonders interessant war für mich der Austausch und die Diskussion mit den Schülerinnen. Vielen Dank an die Schülerinnen und Lehrkräfte für die gelungene Veranstaltung und die schöne Tasse."

Fotos: Büro Lindholz