Menü öffnen
  • Aktuelles Aus Der Region 10
  • Aktuelles Aus Der Region 9
  • Erneuerung Abzweig Rothenbuch
  • Legler Tour
  • Soeder
  • Sturmschaden
  • Thw Jugend
 

Berlin/Aschaffenburg: Die Stadt Aschaffenburg erhält weitere 480.000 Euro Städtebauförderung von Bund und Land für die Innenstadt. Die Mittel stammen aus dem Programm „Lebendige Zentren“, das Kommunen bei der Wiederbelebung und Stärkung der Stadt- und Ortszentren unterstützt. In Unterfranken profitieren in diesem Jahr 19 Kommunen und erhalten insgesamt gut 11,2 Millionen Euro von Bund und Freistaat.

Dazu die Bundestagsabgeordnete Andrea Lindholz: „Mit dem Förderprogramm helfen Bund und Freistaat dabei unsere Städte und Gemeinden fit für die Zukunft und damit noch lebenswerter zu machen. Wir wollen erreichen, dass sich jeder in seinem Wohnort wohl fühlt und auch die Ortszentren wieder attraktiver werden. Es ist toll, dass die Stadt Aschaffenburg in diesem Jahr mit 480.000 Euro vom Programm profitieren kann.“

In der vergangenen Woche war bereits bekannt geworden, dass Bund und Land die Stadt Aschaffenburg auch mit 468.000 Euro aus dem Programm „Sozialer Zusammenhalt“ unterstützen. Die Mittel sind für Damm, das Bahnhofsviertel und Obernau vorgesehen.

Hintergrund: Mit dem Städtebauförderungsprogramm "Lebendige Zentren" unterstützten Bund und Land den Erhalt und die Entwicklung von Stadt- und Ortskernen. Ziel ist es, die Stadt- und Ortsmitten zu bewahren und zu attraktiven und identitätsstiftenden Standorten für Wohnen, Arbeiten, Wirtschaft und Kultur zu entwickeln. Das Programm unterstützt Kommunen bei der Bewältigung der Herausforderungen von Innenstädten, Stadtteilzentren und Ortskernen, die durch Funktionsverluste, Gebäudeleerstände und abnehmende Nutzungsintensitäten bedroht sind. Weitere Informationen hier