Menü öffnen
  • Aktuelles Aus Der Region 10
  • Aktuelles Aus Der Region 9
  • Erneuerung Abzweig Rothenbuch
  • Legler Tour
  • Soeder
  • Sturmschaden
  • Thw Jugend
 

Septett Es-Dur op. 20 Adagio – Allegro con brio. Mit diesem Stück von Ludwig van Beethoven begann am Freitag die Eröffnung der 45. Fränkischen Musiktage Alzenau 2020 unter dem Motto „Festival der Jugend“. Die Bundestagsabgeordnete und Mitglied des Kuratoriums Andrea Lindholz war gemeinsam mit der Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters MdB, Landrat Dr. Alexander Legler und Bürgermeister Stephan Noll beim Eröffnungskonzert vor Ort. Staatsministerin Grütters sprach in Ihrer Rede vor allem über die Relevanz von Kulturschaffenden für ein funktionierendes gesellschaftliches Leben in einer Gemeinde, auch und gerade während der derzeitigen Pandemie. Anlässlich von Beethovens 250. Geburtstag spiegelte Grütters die Vereinsamung und Isolation Beethovens aufgrund seiner Schwerhörigkeit, auf die Isolation durch die Pandemie heute. Das verbindende Element von Kunst und Kultur finde dadurch eine noch wichtigere Bedeutung gerade für die Jugend. In diesem Bereich, der Jugendförderung, leisten die Fränkischen Musiktage seit Jahren immense Arbeit und sind dafür Länderübergreifend bekannt. Vor diesem Hintergrund hat sich auch der Bund mit einer Förderung von über 80.000 Euro an den 45. Fränkischen Musiktagen unterstützend beteiligt. Die verschiedenen Einzelveranstaltungen finden unter den entsprechenden Auflagen bis zum 22. November statt. Mehr Infos zu den Fränkischen Musiktagen finden Sie hier.

Andrea Lindholz: „Es war ein wunderbares Konzert. Großes Lob an die Besetzung bei den Musikstücken. Es ist immer wieder schön dabei zu sein und zu wissen, dass wir solch hochkarätige Künstlerinnen und Künstler in unserer Region begrüßen können. Sehr gefreut habe ich mich darüber, dass die Staatsministerin für Kultur und Medien Prof. Monika Grütters als Hauptrednerin die Eröffnung mitgestaltet hat. Vielen herzlichen Dank für den Besuch und die Teilnahme in Alzenau. Das ist nicht selbstverständlich und gerade in diesen schweren Coronazeiten ein starkes Zeichen für die Kulturschaffenden am Untermain.  Mein Dank geht auch an die Fränkische Musiktage – Internationales Chor Forum e.V. für die Einladung, den schönen Empfang und besonders für die Unterstützung junger musischer Talente."

Fotos: ©Michael Schäfer – bilderhelden.de und Stadt Alzenau, Büro des Bürgermeisters