Menü öffnen
  • Radtour 2018 2
 

Samstag, 28. Juli 2018: Radtour durch den Spessart

Seit 2013 lädt Andrea Lindholz jährlich zu Radtouren durch ihren wunderschönen Wahlkreis ein. In diesem Jahr startet die Tour am Samstag, 28. Juli um 9 Uhr in Laufach. Mit dabei sind auch Marcus Grimm, Waldaschaffer Bürgermeister und Direktkandidat für die Bezirkstagswahl im Oktober, sowie Andreas Zenglein, stellvertretender Landrat und Bürgermeister von Haibach. Andrea Lindholz freut sich darauf, viele radbegeisterte Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßen zu dürfen. Es warten spannende Erlebnisse und interessante Gespräche. Die Strecke durch die wunderschöne Natur des Spessarts ist für E-Bikes sehr gut geeignet.

Treffpunkt: 9 Uhr in Laufach am Parkplatz "Dorfwiesen"
Ankunft: ca. 15 Uhr in Laufach
Strecke: ca. 35 km (E-Bike geeignet, Steigungen enthalten)
Verlauf: Laufach - Laufach-Hain - Heigenbrücken - Heinrichsthal - Engländerhaus - Laufach

Programm:

  • Start am Parkplatz "Dorfwiesen" in Laufach (ca. 9.30 Uhr): Begrüßung durch Andrea Lindholz MdB, Bürgermeister Fleckenstein, Rigobert Sauer (CSU-Ortsvorsitzender) und Bezirkstagskandidat Marcus Grimm

  • Laufach-Hain (ca. 9.50 Uhr): Aussichtsplattform an der neuen Bahntrasse - Vorstellung der Bahntrasse durch Norbert Zentgraf

  • Heigenbrücken (ca. 10.35 Uhr): Trinkpause am Parkplatz "Hirschhörner"

  • Heigenbrücken (ca. 11.15 Uhr): Besichtigung des Freizeitgeländes und Begrüßung durch Bürgermeister Englert

  • Heinrichsthal (ca. 12.35 Uhr): Stopp am Feuerwehrhaus - Begrüßung durch Bürgermeister Schramm

  • Sailauf (ca. 13.30 Uhr): Pause am Engländerhaus (Selbstzahler) - Vortrag über den Spessart von Dr. Andreas Treitl, Vorsitzender der Jägervereinigung Kahlgrund e.V.

  • Laufach (ca. 15.15 Uhr): Ausklang im Ortskern mit der CSU Laufach

 Die Anzeige zur Radtour können Sie hier als pdf herunterladen


Radtour 2017: Durch Kahlgrund und Spessart sowie Aschaffenburg und Bachgau

Kahlgrund und Spessart: 28. Juli

Die wunderschöne Natur des oberen Kahlgrunds und des Spessarts genossen rund 50 Radler am 1. Tag der CSU-Tour mit Andrea Lindholz am Freitag. Von Schöllkrippen ging es zum EU-Mittelpunkt nach Westerngrund wo Dieter Schornick, Vorsitzender der Europa-Union Aschaffenburg, mit einem interessanten Vortrag aufwartete. Über die Wassertretanlage in Kleinkahl radelte die Truppe zur Mittagspause zum Brauhaus nach Wiesen, wo Inhaber-Familie Elsesser mit einem leckeren Weißwurstessen wartete. Frisch gestärkt ging es weiter zur Bamberger Mühle nach Kleinkahl. Bei Kaffee und Kuchen lauschten die Radler den Ausführungen von Bürgermeisterin Angelika Krebs und Maximilian Markert, dem Sohn der Wirtsleute. Den Schlusspunkt bildete eine interessante Betriebsbesichtigung bei der Westfrankenbahn, gemeinsam mit Werkstattleiter Bernd Jeckel.

„Ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung auf der Fahrt an die Bürgermeister Andreas Zenglein, Markus Grimm und Albin Schäfer und für die Unterstützung vor Ort an die Bürgermeister Rainer Pistner, Brigitte Heim, Willi Fleckenstein, Angelika Krebs und Dr. Alexander Legler. Danke auch an Dieter Schornick von der Europa Union, Dr. Marco Schmitt und Ursula Liedtke von der CSU und FU Schöllkrippen, sowie Bernd Jeckel, dem Brauhaus Wiesen, der Hopfenkönigin Elena Kilgenstein und an Maximilian Markert und die Bamberger Mühle“, freute sich Andrea Lindholz über eine gelungene Fahrradtour.

Aschaffenburg und Bachgau: 29. Juli

Am 2. Tag der CSU-Radtour mit Andrea Lindholz führte die Route am Samstag von Goldbach über Aschaffenburg in den schönen Bachgau. Erste Station war ein Infostand zur B26 an der Darmstädter Straße. Staatsminister Winfried Bausback, die Landtagsabgeordnete Judith Gerlach, Bürgermeisterin Jessica Euler, Bezirksrat Werner Elsässer und weitere Aschaffenburger stießen hier zur Truppe dazu. Von dort fuhren die nun rund 75 Radler zum MOSAIK-Mehrgenerationenhaus nach Ringheim. Großostheims Bürgermeister Herbert Jakob und Horst Przybilski vom MGH empfingen die Radler mit kühlen Getränken und einem Rundgang. Am Pflaumheimer Kirchplatz, der nächsten Station, informierte Kreisrätin Birgit Rollmann über die geplante Ortsumgehung. Weiter ging es zum Nöthigsgut am Großostheimer Marktplatz. Dort wartete die CSU Großostheim mit köstlichen belegten Brötchen und kalten Getränken. Ein interessanter Besuch im Bachgaumuseum rundete die Mittagspause ab. Auf direktem Weg ging es für die Radler zurück nach Goldbach. Im Mühlengrund klang ein ereignisreicher Tag beim CSU-Sommerfest mit Ehrengast Paul Ziemiak, dem Bundesvorsitzenden der Jungen Union Deutschlands, aus.

Andrea Lindholz freute sich über die rege Beteiligung: „Ich bin begeistert. Es waren weit über 100 Mitfahrer an beiden Tagen der Radtour. Ein herzlicher Dank gilt Herbert Jakob, Birgit Rollmann, Horst Przybilski, der CSU Großostheim und Alexander Schaad vom Geschichtsverein Bachgau für die tolle Unterstützung“.